02. Dezember- 2. Türchen

Caffè sospeso- klingt italienisch, ist es auch. Genau dort, in Neapel, hat die Aktion ihren Ursprung und bezog sich hauptsächlich auf Kaffee. Demzufolge nahmen ausschließlich Cafés an der Aktion teil.
Du willst mehr zur Entstehung von SCG wissen? Mehr zu lesen gibt es in diesem Artikel.
Mittlerweile hat sich die Aktion über den Kaffee hinaus entwickelt, andere Getränke und Speisen, sogar Haarschnitte kann man bei uns in Deutschland spendieren. Dann passt es wohl auch nicht mehr, dass sich nur Cafés beteiligen, oder? Wer darf eigentlich an der Aktion teilnehmen?

02. Dezember 2016- 02. Türchen

Um diese Frage zu beantworten, müssten wir alle möglichen Geschäftsmodelle/arten aufzählen. Dies verdeutlicht bereits eins: prinzipiell darf jeder bei SCG teilnehmen, niemand wird ausgeschlossen sich zu beteiligen.
Wie bereits erwähnt, der Ursprung liegt bei den Cafés, aber auch andere Geschäfte, rund um den Bereich Getränke und Lebensmittel passen, wie beispielsweise Restaurants, Imbiss, Bäckereien etc. Bei dieser Art von Geschäften wird es wahrscheinlich allen einleuchten, sie haben große Ähnlichkeiten zu einem Café. Die Mehrheit unserer bisherigen Teilnehmer ist auch aus diesem Bereich.
Mittlerweile ist es jedoch hier in Deutschland (und in anderen Ländern auch) üblich, dass es um mehr als den Kaffee geht und somit andere Geschäfte, aus anderen Bereichen und auch Dienstleister an der Aktion teilnehmen. Besondere Highlights sind für uns der Aufgeschobene Haarschnitt und über unsere Partneraktion OBENdRAUF die Aufgeschobene Massage. Hier zeigt sich die Vielfalt, die wir gern begrüßen.
Auch sind die Teilnehmer bunt gemischt, was die Größe angeht. Es gibt kleine, private Geschäfte, aber wie beispielsweise mit Meyerbeer auch eine Kette, die sich beteiligt. Auch in dieser Hinsicht gibt es keine Beschränkung. Wir können prinzipiell jeder Art von Geschäft anbieten an SCG teilzunehmen.
Hinzufügung (18.07.2017): Seit Juli 2017 haben wir eine strukturelle Änderung durchgeführt. Die Aktion Suspended Coffee Germany führt zwei Projekte durch. Eines davon nennt sich „Spendiert“ und führt die Tradition des caffè sospeso fort. Mit dieser Änderung zeigen wir ganz offiziell in unserem Namen, dass weitaus mehr als Kaffee spendiert werden kann.

Warum prinzipiell? Es gibt keine Liste mit Kriterien, die erfüllt werden muss, um teilnehmen zu können. Oft ist es aber ratsam sich vorher zu fragen: Gibt es in dem Viertel, in dem mein Geschäft ist, die wirkliche Möglichkeit, dass Leute, die SCG nutzen könnten, vorbeikommen? Oder auch an einem anderen Beispiel verdeutlicht: Es ist wahrscheinlich, dass kaum jemand in einem 3***- Restaurant ein aufgeschobenes Essen isst.
Diese zwei Beispiele sollen zeigen, dass manchmal die „Rahmenbedingungen“ nicht stimmen. Meist kann das der Betreiber/Besitzer schon beantworten und wird sich dann aufgrund der Antwort dafür oder dagegen entscheiden. Aber auch lassen wir uns gern überraschen, warum sollte kein 3***- Restaurant teilnehmen, wenn sie absolut von der Aktion überzeugt sind?!

Die Frage „Wer darf eigentlich teilnehmen?“ ist also relativ einfach beantwortet: „Jeder, der will!“
Wenn es also ein Geschäft gibt, dass deiner Meinung nach unbedingt von SCG erfahren sollte, dann erzähl gern davon. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, egal aus welcher Branche oder welchem Bereich.

Du willst wissen, wo du die Teilnehmer findet? Hier geht es zur Karte und zur Liste.
Sie sind Geschäftsinhaber und wollen an unserem Projekt teilnehmen? Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.