Neuigkeiten- Veränderungen

Bei uns hat sich etwas verändert- aber im Grunde ist alles noch gleich.

Was sich verändert hat:

– Vereinseintritt
Wir sind als Projekt in den Verein „TiMMi to help e.V.“, der momentan in Leipzig tätig ist, eingetreten. Dadurch haben wir ein tolles Team um uns, was uns unterstützt und immer zur Seite steht.
Dieser Eintritt erleichtet uns so viel- wir müssen nicht selbst einen Verein gründen, wir bekommen fachkundige Hilfe im Bereich Finanzen und Design und noch viel wichtiger wir arbeiten mit Menschen zusammen, die genau wie wir anderen Menschen helfen wollen.
Außerdem dürfen wir jetzt ganz offiziell Spenden annehmen- aber dazu mehr im unteren Teil des Artikels.

– Namensveränderung
Mit dem Eintritt in den Verein haben wir lang überlegt, wie wir die Namensproblematik auflösen können, sodass es einen neuen, eindeutigeren Namen gibt, aber die Verbindung zu dem Namen Suspended Coffee nicht abbricht.
Wir haben uns deshalb dafür entschieden, dass unser Projektname „Suspended Coffee Germany“ bleibt und dieses Projekt zwei Aktionen ausführt. Diese sind „Spendiert“ und „Care Bags“ (dazu unten mehr).
„Spendiert“ übernimmt das Prinzip des „caffé sospeso“ und führt dieses weiter. Ihr könnt nun nicht nur Kaffees für andere spendieren, sondern auch andere Getränke, Speisen, Kleidung, Outdoor- Ausrüstung, Haarschnitte, Fahrradreparaturen- allgemein gesagt, jegliche Produkte und Dienstleistungen. Dies haben wir auch schon zuvor unter dem alten Aktionsnamen so gehandhabt, viele haben aber durch den Namen die Aktion nur mit Kaffee verbunden.
Durch diese Entscheidung bleibt Suspended Coffee Germany als Projektname erhalten und ihr könnt uns weiterhin unter den gewohnten Seiten unter diesem Namen finden. Auf diesen Seiten werden wir dann von den Projekten berichten- genau wie vorher.

– Aktion „Care Bags“
Wie oben bereits erwähnt, führt nun das Projekt Suspended Coffee Germany eine zweite Aktion durch, die wir euch auch vorher schon an’s Herz gelegt haben. Diese Aktion heißt „Care Bags“ und ist ganz einfach zu erklären.
In eine Tasche oder einen Rucksack packt ihr nützliche Utensilien für Obdachlose/ Wohnungslose. Dazu zählen beispielsweise Kleidung, Hygieneartikel, Kekse, Getränke und mehr. Danach verteilt ihr dies an die Obdachlosen/ Wohnungslosen.
Wenn ihr dies auch zeitlichen Gründen nicht schafft oder euch allgemein nicht dafür entscheiden könnt, diese Taschen selbst zu packen, habt ihr die Möglichkeit uns diese Utensilien zu schicken oder Geld zu spenden. Von diesem Geld packen wir dann Taschen ein und verteilen diese. Dabei werden diese im Moment hauptsächlich an Obdachlose/ Wohnungslose in Leizpig, Zwickau oder Dresden weitergegeben.

 

– Neues Design
Wie ihr an der Website seht, haben wir uns in diesem Zuge auch für eine Designveränderung entschieden. Wir wollen mit dieser neuen Gestaltung sofort zeigen, dass es nicht mehr nur Kaffee ist, den man spendieren kann.
Außerdem wollten wir gern einen frischen Wind und etwas modernes, was aber trotzdem alle anspricht. Wir glauben, dass uns dies mit dem neuen Design gelungen ist.

 

Was bleibt:

– Projektleitung
Weiterhin werde ich, Saskia, das Projekt hauptverantwortlich leiten und alle Artikel und Beiträge verfassen, sowie für Anfragen und Kontakt mit den Teilnehmern zur Verfügung stehen.
Auch an den Inhalten auf unserer Seite wird sich nichts verändern, wir wollen weiterhin auch auf andere Projekte aufmerksam machen etc.

– Prinzip
Das Prinzip des „caffè sospeso“ wird weiterhin durchgeführt, nur nicht mehr nur auf Kaffee beschränkt.

– Soziale Netzwerke + Mail
Wir bleiben auf unseren gewohnten Seiten erreichbar, dazu zählen Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und unsere Website. Auch die Mail info@suspendedcoffee.de könnt ihr weiterhin nutzen.

 

Allen Teilnehmern wollen wir hiermit auch signalisieren, dass für sie alles beim Alten bleibt. Ihr werdet in den nächsten Wochen noch einmal ausführlich informiert. Jedoch ändert sich für euch nur, dass nun das Projekt „Spendiert“ heißt und ihr neues Infomaterial von uns bekommt.
Wir freuen uns, wenn ihr weiterhin als Teilnehmer am Projekt beteiligt bleibt- den nach wie vor könnt ihr damit ganz praktisch und einfach anderen helfen.

Auch an der „Zielgruppe“ hat sich nichts geändert, d.h. es können sich weiterhin Obdachlose/ Wohnungslose, Geringverdiener, Hartz- 4- Beziehende, Alleinerziehende, Rentner und auch Flüchlinge kostenlos die spendierten Produkte/ Diensleistungen abholen.
Wir möchten auch noch einmal ganz explizit darauf hinweisen, dass unser Angebot für Flüchtlinge gilt. Wer sich damit nicht identifizieren kann, der darf sich gern bei uns per Mail melden.

 

Auch für euch UnterstützerInnen ändert sich nichts, ihr könnt wie gewohnt für andere spendieren.
Von einigen von euch haben wir in den letzten Jahren Anfragen zum Thema Spenden bekommen. Nun könnt ihr offiziel an uns spenden. Eure Spenden werden für Infomaterial verwendet, welches wir nun neu erstellen und drucken müssen. Außerdem werden eure Spenden dafür verwendet, dass wir weiterhin die Briefe an alle kostenlos verschicken können.
Für eure Spenden könnt ihr den Punkt auf unserer Website aufrufen oder über die Seite www.betterplace.org gehen. Ihr habt damit auch die Möglichkeit andere Projekte unseres Vereins zu unterstützen. Wir möchten umfassend helfen, „Spendiert“ und „Care Bags“ sind dabei nur ein Teil. Dafür könnt ihr gern mehr auf der TiMMi- Website lesen:

Briefe könnt ihr weiterhin an die Adresse Suspended Coffees Germany, Saskia Rüdiger, Franz- Mehring- Straße 111, 08058 Zwickau schicken.
Pakete, die das Projekt „Care Bags“ betreffen, schickt ihr bitte direkt an unserer Büro in Leipzig: TiMMi ToHelp e.V., Dittrichring 15, 04109 Leipzig (Zimmer 209)

Wir freuen uns auf die Zukunft mit euch und eurer Unterstützung und bedanken uns ganz herzlich bei euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.